Die Gesellschaft für Archäologie an Mittelrhein und Mosel e.V.

Ein Rückblick zur Entstehung

Die Gesellschaft für Archäologie an Mittelrhein und Mosel wurde am 06.12.1991 gegründet. Es war das Jahr, in dem sich Koblenz und Umgebung auf ihre 2000-Jahrfeier und die damit verbundenen historischen Feierlichkeiten im Jahre 1992 vorbereitete. In diesem Zusammen-hang wurde die “günstige Gelegenheit“ zur Gründung eines Archäologie-Förder-Vereines genutzt. Die Gründungsversammlung fand im „König von Rom“ in Waldesch statt. Der Verein erhielt den Namen“Gesellschaft für Archäologie an Mittelrhein und Mosel“. Als Vorsitzender wurde Dr. Heinz Peter Volkert, als Geschäftsführer Dr. Hans Helmut Wegner und als Protokollant Dr. Dr. Axel von Berg gewählt.

Die Gründung dieser Gesellschaft als Förderverein für Ur- und Frühgeschichte und Altertumswissenschaften in der Region Mittelrhein und Mosel war notwendig. In Trier, Mainz, Wiesbaden, in Köln und Bonn haben entsprechende Fördergesellschaften und Altertumsvereine eine lange Tradition, und bis zur Gründung des Landes Rheinland-Pfalz im Jahr 1949 war der „Verein der Altertumsfreunde im Rheinland“ mit Sitz in Bonn am Rheinischen Landesmuseum auch in unserer Gegend mit großem Erfolg tätig. Seitdem fehlte in der Region um Koblenz eine Interessensorganisation für die heimische Archäologie. Diese Lücke schloss jetzt die „Gesellschaft für Archäologie an Mittelrhein und Mosel“.

Heute hat der Verein rund 200 Mitglieder. Tätigkeitsschwerpunkte sind Vortragsveranstaltungen zu Themen regionaler und überregionaler Archäologie und Exkursionen zu laufenden Ausgrabungen in der Region. Als Referenten werden ausgewiesene Fachleute eingeladen. Weitere aktuelle Informationen bieten die Publikationsreihen „Berichte zur Archäologie an Mittelrhein und Mosel“ und „Archäologie an Mittelrhein und Mosel“.

Seit Gründung der „Gesellschaft für Archäologie“ war lange Jahre Landtagspräsident Dr. Heinz Peter Volkert ihr Vorsitzende. Ihm stand zur Seite der Geschäftsführer Dr. Hans-Helmut Wegner, Kassenwart war der Dipl.Volkswirt und damals Sparkassendirektor Manfred Gutenberger. Der jetzige Vorsand besteht aus: Dr. Henrich, (Vors.), Dr. Baum (Geschäftsf.), Herrn Biermann (Kassenwart).